Health

Tschüß Hormone Teil 4

 

Hier findet ihr die Links zu den ersten Teilen (1, 2 und 3). Heute gibt es ein kleines Update, denn es gibt gute Neuigkeiten.
Wer sagt’s denn!
Im Moment habe ich wieder einen kleinen Hoffnungsschimmer, denn meine Zyklen verkürzen sich in Richtung „normal“. Nach 167 kam 78 und jetzt 35. Ich hoffe, dass das jetzt nicht nur ein Zufall ist und sich die Hormone doch noch einspielen. Es ist nun genau 1 Jahr her, als ich die Pille abgesetzt habe. Es dauert also wirklich und ihr solltet, falls ihr in der gleichen Situation seid, nicht vorschnell aufgeben und wieder zur Pille greifen. Ich versuche meinem Körper gegenüber etwas gnädiger zu sein, mich nicht ständig unter Druck zu setzen, dass alles pünktlich und normal laufen muss. Es ist wie es ist und solange medizinisch keine Bedenken bestehen, werde ich weiterhin auf Hormone verzichten.
Wirklich alles im grünen Bereich?
Nunja, meine Haut ist immer noch ein leidiges Thema. Es geht zwar phasenweise, aber dann kommt wieder ein Pickelschub und mein Selbstwertgefühl ist im Eimer. Ich weiß, dass es Quatsch ist, sind schließlich nur Pickel und ich sehe sie bestimmt auch schlimmer, als sie tatsächlich sind, aber es zieht mich eben runter. Das Doofe ist, dass ich einige Narben davon getragen habe, vor allem auf der Stirn 🙁 Ich werde jetzt aber mal zum Hautarzt gehen, vielleicht weiß der noch einen Rat. Und der Besuch beim Endokrinologen steht auch noch an, denn es gab ja den Verdacht auf PCO. Vielleicht kann der mir auch sagen, wie ich meine Haut in Griff kriege. Außerdem möchte ich langfristig meine Ernährung umstellen – ich esse einfach viel zu viel Zucker und Junkfood. Es könnte auch sein, dass meine Haut sich darüber „auskotzt“.
Migräne adieu!
Zum Schluss noch eine Motivationskeule, falls ihr auch mit dem Gedanken spielt, eure Pille abzusetzen: ich bin seit gut 10 Monaten migränefrei*yeah. Und wer unter Migräne leidet, der weiß, was das bedeutet. Ich habe früher in der pillenfreien Zeit oft 3 Tage runtergelegen und konnte nur mit starken Mitteln überhaupt den Tag bewältigen. Komisch, dass ich nie auf die Idee gekommen bin, dass es an der Pille liegen könnte. Jetzt, wo ich sie nicht mehr nehme, weiß ich es und bin so froh darüber, die Erfahrung gemacht zu haben. Ich versuche, mir das immer vor Augen zu halten, wenn ich mal wieder über 3 Pickel jammere…To Do…
++ mehr Verständnis für meinen Körper aufbringen
++ zum Hautarzt und Endokrinologen gehen
++ mir einen Fahrplan überlegen, meine Ernährung umzustellen, so dass er auch für mich umsetzbar ist
++ die Sache mit dem Sport *hust

 

Habt ihr auch mit hormonellen Unreinheiten zu kämpfen?

Merken

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    IInchen
    18. Februar 2015 at 10:06

    Nachdem Du den Gedanken nach Deinem ersten Post bei mir ins Rollen gebracht hast, bin ich auf eine hormonfreie Verhütungsmethode umgestiegen. Seitdem lerne ich meinen Körper jeden Tag aufs Neue kennen. Meine Haut ist auch nicht mehr die Unkomplizierte, die sie mit den Hormonen war, aber mit ein bisschen Zuwendung habe ich sie ganz gut im Griff.
    Generell ist es (negativ) faszinierend, dabei zuzuschauen, wie der Körper zu seinem natürlichen Zustand zurück kehrt:
    Meine "Geheimratsecken" wachsen wieder zu, das gesamte Deckhaar sucht noch nach seiner Struktur. Ich habe eine halbe Körpchengröße, aber auch Wasser in den Beinen verloren. Und eine natürliche Periode ist auch noch mal eine ganz eigene Nummer… Dahingehend hatte ich aber deutlich mehr Glück, denn mein natürlicher Zyklus setze quasi postwendend wieder ein, als hätten ihm die ganzen Hormone nichts anhaben können.
    Ich freue mich jeden Tag über meine Entscheidung den Quatsch endlich sein gelassen zu haben.
    Halt die Ohren steif, wir haben uns richtig entschieden.

    Alles Liebe

    • Reply
      sala83
      22. Februar 2015 at 12:49

      Und ich wundere mich, warum bei mir links am Scheitel wieder Haare wachsen – auf Arbeit sagen alle ich sehe aus wie Alphalpha *hihi – aber langsam sind sie so lang, dass sie nicht mehr hochstehen. Ich bin gar nicht darauf gekommen, dass es daran liegen könnte. Danke für die Erkenntnis!! Nachdem meine Haare zunächst vermehrt fettig waren, sind sie jetzt wieder in Ordnung und bei meinen dünnen Haaren freue ich mich natürlich über jedes neue*haha. Meine Brüste sind aber nicht kleiner geworden – dafür aber weicher 🙂

      für dich auch alles liebe!!!

  • Reply
    Valandriel Vanyar
    18. Februar 2015 at 11:36

    Ich habe die Pille 2011 abgesetzt (bei mir war übrigens auch PCO-Verdacht). Bei mir hat es auch ewig gedauert, bis sich das halbwegs eingependelt hatte. Zu Beginn ewig Schmierblutungen, dann gar nichts mehr und irgendwann hatte es sich normalisiert. Die Periode kommt zwar immer noch manchmal unregelmäßig, aber im Schnitt nach 32 Tagen.
    Hormonelle Unreinheiten habe ich immer noch und bei mir hat die endgültige Verbesserung eingesetzt, als ich auf noch mildere Naturkosmetische Pflege und Zuckerreduzierung gesetzt habe. Mit wenig bis keinen Milchprodukten fahre ich auch ganz gut =)

    Liebe Grüße!

    • Reply
      sala83
      22. Februar 2015 at 12:44

      Du machst mir Hoffnung, danke dafür! Zuckerreduzierung – wenn das nur nicht so schwer wäre *argh

  • Reply
    Evy
    18. Februar 2015 at 15:49

    daumen hoch! 🙂

  • Reply
    Manati
    18. Februar 2015 at 16:10

    Toll, dass es sich langsam einpendelt.
    Ich fürchte, gegen hormonbedingte Hautunreinheiten kann man nicht allzu viel machen, zumind. meiner Erfahrung nach. Ich bin gerade schwanger und hatte die ersten 4 Monate ebenfalls mit hormonellen Hautproblemen zu kämpfen- was ein bißchen geholfen hat, war das Origins Spot-on, aber eben auch nur so mäßig. Pff, Hormone sind ne bitch…
    Wenn bei dir Verdacht auf PCO besteht, kann es aber evtl auch daher kommen, da ja hier i.d.R. die Androgen./Testosteronspiegel erhöht sind
    LG

    • Reply
      sala83
      22. Februar 2015 at 12:43

      Das Doofe ist nur, dass bei PCO oft die Pille verschrieben wird, wenn man grade keinen Kinderwunsch hat und das will ich ja nicht. Aber mal sehen, was der Endokrinologe sagt.
      Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!*hug

  • Reply
    Anonym
    18. Februar 2015 at 16:53

    ich mag deine to do liste sehr. lg paula

    • Reply
      sala83
      22. Februar 2015 at 12:42

      ich hoffe nur, ich kann sie auch umsetzen *g

  • Reply
    Sarit LovesLife
    19. Februar 2015 at 9:02

    Ich finde es großartig und freue mich so für dich, dass sich langsam alles einpendelt und du immer mehr darin gestärkt wirst, die hormonelle Verhütung sein zu lassen! Ich bin ja, wie du weißt, auch kein Freund davon und verzichte schon sehr, sehr lange darauf. Einfach, weil ich sie so komplett gar nicht vertrage. Auch wenn mein Zyklus seit der Schwangerschaft aus den Fugen ist, so fühle ich mich ohne hormonelle Verhütung deutlich besser als mit. Unreinheiten habe ich auch phasenweise, aber die Phasen gehen auch recht flott wieder vorbei und dann ist alles ok.
    Bei mir kommt ja leider noch seelischer Stress dazu, wie die weißt. Und ich habe den Verdacht, dass das leider auch sehr viel an und in meinem Körper bewirkt.
    Aber ich glaube fest daran, dass es uns irgendwann nur noch gut geht! 🙂

    • Reply
      sala83
      22. Februar 2015 at 12:41

      Ich glaube auch daran! Es wird alles wieder in seine Bahnen gelenkt werden!!

  • Reply
    JayJay ♥
    22. Februar 2015 at 12:10

    Hallo Sala,
    ich finds total spannend, wie du das beschreibst. Ich hab die Pille im Oktober abgesetzt, da ich zunehmend mit Kopfschmerzen, Kreislaufproblemen, Magen-Darm und sogar Depressionen zu tun hatte. Mein Zyklus ist nach dem Absetzen soweit in Ordnung. Die Periode kam bis jetzt immer pünktlich +- 2 bis 3 Tage, sie kündigt sich langsam an und ich kann mich gedanklich "darauf vorbereiten". Das mit den Unreinheiten kann ich aber leider bestätigen. Nicht im Gesicht, da bin ich ja immer etwas befallen, vorallem am Kinn. Bei mir sind seit dem Absetzen beide Schultern und das Dekolleté voll. Ich habe mir jetzt ein Akne-Gel von Avène zugelegt. Wenn ich das benutze, sind die Unreinheiten zumindest nicht mehr so entzündet. Ich probiere das jetzt erstmal eine Weile. Ansonsten fühl ich mich deutlich besser, viel freier und leichter.
    Ich freue mich für dich, dass sich das alles einpendelt und wünsche dir, dass das mit deiner Haut auch noch besser wird. Versuche viel Wasser und Tee ohne Zucker zu trinken, so werden die Bakterien nicht über die Haut ausgestoßen.

    • Reply
      sala83
      22. Februar 2015 at 12:40

      Das habe ich schon oft gelesen, dass viele dann Pickel am Rücken oder den Schultern kriegen. Komischerweise spielt sich bei mir alles im Gesicht ab – naja. Ich drücke dir die Daumen, dass das Avenezeug hilft! Ja, ich werde mal versuchen, keine Softdrinks und nicht mehr so viel Kaffee zu trinken *argh
      Auffallend dass du auch ähnliche Nebenwirkungen unter der Pille hattest – irgendwie wird einem das nicht so deutlich gesagt, wenn man die verschrieben bekommt Oo

    Leave a Reply