Blog Tipps

10 Snapchat Hacks

snapchathacksIch bin ja ein kleiner Snapchat-Suchti, weil es einfach so echt ist. Klar gibt es auch hier Filter etc., aber es ist trotzdem so, als würde man bei den Freunden oder Bloggern mal eben vorbei schauen und einen kleinen Anteil an ihrem Leben nehmen. So kann man sich nah fühlen, auch wenn man am anderen Ende des Landes lebt. Ein bissl besteht dabei natürlich die Gefahr, sich nur noch Snaps zu schicken, statt sich mal auf eine Tasse Kaffee zu treffen. Doch das ist wohl der Fluch der sozialen Medien – man ist sich so nah wie nie und dennoch durch Displays getrennt. Aber bevor ich jetzt hier anfange, zu philosophieren, kommen hier die 10 Hacks, mit denen ihr noch mehr Spaß haben werdet.

♥ Du hast ein Foto gemacht und willst noch etwas schreiben, aber leider reicht der Platz nicht aus? Kein Problem, einfach dein Smartphone ins Querformat drehen!

♥ Deine Schrift soll schwarz oder weiß sein? Dann ziehe mit deinem Finger den bunten Farbbalken nach unten für Schwarz oder nach links für Weiß. Auf dem Weg dahin verändert sich die Helligkeit der Farbe, die ihr angetippt habt. So könnt ihr also auch Pastellfarben auswählen.

♥ Du willst die Kamera fix zur Frontkamera wechseln, findest es aber nervig immer oben rechts das kleine Symbol anzuklicken? Dann tippe einfach zweimal kurz hintereinander irgendwoe aufs Display.

♥ Ihr seid im Urlaub und möchtet gern einen ortstypischen Filter mit Schriftzug? Hierfür müsst ihr zunächst die Filter aktivieren (oben auf euren Geist, dann rechts aufs Zahnrad klicken, unter Einstellen findet ihr den Unterpunkt Filter und dieses müsst ihr an schalten). Nach dem Filmen oder Fotografieren wischt ihr einfach immer nach links und scrollt euch sozusagen durch die verschiedenen Filter. Natürlich müsst ihr Snapchat dafür erlauben, euren Standort zu bestimmen. Das macht ihr bei den Einstellungen eures Handys.

♥ Du willst wissen, ob jemand einen Screenshot deines Snaps gemacht hat? Dann schau dir einfach an, wer den Snap geschaut hat und hinter denen, die ein Bild gemacht haben, siehst du so zwei grüne Pfeile, die sich überlappen.

♥ Du willst heimlich Screenshots machen? Dann aktiviere den Flugmodus nach dem Laden des Videos, schau es dir an und mach Fotos und dann wechsele wieder in den normalen Modus.

♥ Du hast bei anderen so coole Animationseffekte gesehen und möchtest diese auch haben? Dann schau in deine Kamera und berühre leicht mit dem Finger dein Gesicht auf dem Display. Es erscheint dann so ein Kallibrierungsmuster über deinem Gesicht. Unten erscheint dann eine Auswahl an verschiedenen Sachen. Die Auswahl wechselt ständig. Wenn du einen bestimmten Effekt haben möchtest, der aber nicht mehr angeboten wird. Kannst du Snapchat austricksen, indem du einfach das Datum deines Smartphones auf ein vergangenes stellst. Das solltest du danach aber wieder rückgängig machen.

♥ Du kannst auch statt des roten Buttons einfach deine Lautstärkeknöpfe zum Filmen benutzen.

♥ Du willst einen Rahmen um dein Bild? Dafür gibt es so noch keine Möglichkeit, aber du kannst ein Emoji platzieren, das innen transparent ist und dann vergrößerst du es solange bis es passt.

♥ Du möchtest dein Video mit Musik unterlegen? Einfach einen Song auf deinem Smartphone abspielen und Snpachat bindet ihn dann automatisch beim Filmen ein.

Nutzt ihr Snapchat?

signatur

Merken

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    One Moment
    22. Januar 2016 at 14:47

    Irgendwie werde ich mit Snapchat nicht warm… 🙁

  • Reply
    Talasia
    23. Januar 2016 at 20:51

    oh 😀 das erste ist wirklich super hilfreich, danke!

  • Leave a Reply