Travel

City Trip Madrid

palacio real madrid

Palacio Real

Wir sind gerade zurück von einem 5-tägigen Städtetrip nach Madrid und es war wundervoll. Nicht nur, dass die Hauptstadt Spaniens an sich eine beeindruckend schöne Stadt ist, auch das Wetter war großartig. Fast schon etwas zu heiß fürs Sightseeing. 31°C hatten wir fast täglich. Geflogen sind wir mit Iberia und der Hinflug war super. Ich habe ja etwas Flugangst, aber Start und Landung waren excellent. Allerdings ist die Iberia Maschine Express nichts für große Leute, denn die Sitze sind ziemlich eng. José konnte nicht so gut sitzen und musste seine Knie am Sitz vorbei schlängeln. Vom Flughafen könnt ihr ganz einfach die U-Bahn nehmen, man muss zwar einen kleinen Aufschlag zahlen, aber es ist dennoch günstiger als ein Taxi. Wir haben bis ins Zentrum für uns beide zusammen 10€ bezahlt. An den Ticketautomaten könnt ihr auch Deutsch einstellen. Ihr müsst anders als in Deutschland, euer Ziel eingeben und dann wird der Preis berechnet. Ihr könnt dann halt auch nur bis dort fahren. Oder ihr kauft ein Tagesticket. Unser Hotel war in der Gran Via – also direkt an einer der größten Einkaufsstraßen Madrids.

Almudena-Kathedrale Madrid

Almudena-Kathedrale

Was ihr euch unbedingt ansehen solltet, sind die Almudena-Kathedrale und der Palacio Real. Sie liegen direkt nebeneinander und sind einfach nur schön – man denkt irgendwie, man ist in der Zeit zurück gesprungen und erwartet gleich ein Königspaar. Der königliche Palast ist auch heute noch die offizielle Residenz des spansichen Königshauses. Ich fand ja schon allein die Straßenlaternen überall atemberaubend.

Parque del Retiro Madrid

Parque del Retiro

Besonders schön sind auch die Parkanlagen Madrids, vor allem der Retiro-Park ist einen Besuch wert! In dem fast 1,5km² großen Gelände kann man so Einiges erleben. Es gibt einen künstlichen See, auf dem man rudern kann. Das Monument für Alfons XII, etliche Brunnen und Statuen versüßen den Besuchern den Aufenthalt. Außerdem unterhalten Gaukler, Musiker und Puppenspieler die Gäste.

Tempel von Debod Madrid

Tempel von Debod

Der Tempel von Debod ist ein altägyptischer Tempel, der in Madrid wiederaufgebaut wurde. Die Architektur fällt natürlich völlig heraus, aber so kann man auch außerhalb Ägyptens einen Hauch der alten Architektur spüren. Der Tempel liegt in einer wunderschönen kleinen Parkanlage, von der aus man einen tollen Ausblick auf Madrid hat.

Plaza de España Madrid

Plaza de España

Einer der bekanntesten Plätze Madrids ist der Plaza de España. Dieser liegt direkt zwischen zwei Wolkenkratzern und zeigt so den Kontrast von Alt und Neu. Vor einem Wasserbecken steht das Denkmal für den Dichter Cervantes. Die Figuren zu seinen Füßen sind Don Quijote auf dem Pferd und Sancho Panza auf dem Esel.

Cervantes’ Denkmal Madrid

Cervantes’ Denkmal Rückseite

Don Quijote und Sancho Panza Madrid

Don Quijote und Sancho Panza

Fürs Sightseeing kann ich euch empfehlen, wenn ihr euch so ein Tagesticket für die Madrid City Tour Busse holt. Ihr zahlt dann 21€ pro Person, habt zwei umfangreiche Routen mit deutschem Audiokommentar und das Beste ist, ihr könnt jederzeit aus- und wieder zusteigen. So könnt ihr selbst bestimmen, was ihr euch in Ruhe anschauen wollt und was euch vielleicht nicht so interessiert. In den roten Doppelstockbussen könnt ihr prima Fotos machen und alles anschauen.

Estadio Santiago Bernabéu Madrid

Estadio Santiago Bernabéu

Da José Real Madrid Fan ist, haben wir natürlich auch das Stadion Santiago Bernabéu besucht. Aber auch für jeden nicht Fussballinteressierten ist es ein Erlebnis. Für 19€ pro Person kann man das ganze Stadion besichtigen. Man wird zwar gefilzt wie am Flughafen, aber dafür kommt man auch in die intimeren Bereiche, wie Umkleideraum, Mannschaftsdusche, Pressekonferenzraum und Spielerbank. Wobei Bank es nicht ganz trifft – die Herren sitzen auf bequemen Autositzen *lol. Außerdem gibt es eine umfangreiche Ausstellung zur Vereinsgeschichte.

Real Madrid Tricots Real Madrid Pokale

Insgesamt muss ich sagen lohnt sich so ein Städtetrip nach Madrid auf jeden Fall! Es gibt so viel zu sehen – im Endeffekt kann man da jedes zweite Gebäude fotografieren. Die Architektur ist einfach klasse und sehr detailreich. Natürlich kann man auch gut shoppen in Madrid – ich sage nur SEPHORA. Doch dazu mehr im nächsten Post.

Madrid City

Seid ihr schon mal in Madrid gewesen?

signatur

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Aglaya
    23. Mai 2016 at 19:55

    Ich war vor ein paar Jahren mal eine Woche in Madrid, aber mit ziemlichem Wetterpech. es hat fast täglich geregnetund war saukalt. Ausser dem Bernabéu-Stadion (ich wollte es anschauen, meine ebenfalls weibliche Begleitung nicht) habe ich alle deine Empfehlungen auch gesehen, plus noch einige Kunstmuseen. Und für einen Tagesausflug nach Tolédo hat es damals auch noch gereicht, ebenfalls eine sehr schöne Stadt.

  • Reply
    Mum
    24. Mai 2016 at 12:18

    Ein superschöner Bericht und auch schön, dass du wieder da bist. Nur die Erkältung hätte es jetzt nicht gebraucht. Gute Besserung! HDL und danke für das Mirbringsel. Es heißt nun Friedo und fühlt sich hier ganz wohl.

  • Reply
    Julia
    27. Mai 2016 at 17:26

    Ich war leider noch nie in Madrid, oder generell Spanien, deine wunderschönen Fotos haben mich jetzt aber sofort geflasht. Wie schön die Architektur nur ist! Mein Freund wäre sicher auch überglücklich mit der Stadionbesichtigung und zu Sephora brauche ich ja gar nicht groß was zu sagen 🙂

  • Leave a Reply