Travel

Welcome to the Jungle

Lemuren

Bei unserem letzten Teneriffaurlaub haben wir auch den Las Águilas Jungle Park im Süden besucht. Mit einer Gesamtfläche von 75.000 m² ist es einer der größten Dschungelparks Europas. Leider hat er uns überhaupt nicht gefallen. Das Personal war unterirdisch unfreundlich. Sie hatten keine Lust und haben das den Besuchern auch spüren lassen. Da wir im Norden untergebracht waren, hatten wir eine Exkursion gebucht inkl. Bustransfer. Das war allerdings ein Fehler, denn wir waren bereits um 9:30 Uhr da und die Rückfahrt war für 17 Uhr geplant. Auch wenn die Parkanlage groß ist, ist das viel zu viel Zeit gewesen.

Wasserfall Jungle Park Teneriffa

 Jungle Park Teneriffa

Der Park liegt auch etwas abseits, so dass man sich auch nicht außerhalb des Geländes aufhalten konnte. An sich ist der Park sehr schön gestaltet – die Botanik ist wirklich traumhaft. Auch die Tiere sind natürlich ein Erlebnis, aber das Drumherum stimmt einfach nicht. Die Preise für Getränke, Speisen oder Eis sind so abgehoben, dass man es sich dreimal überlegt. 16€ für eine Pizza, 8€ für Pommes und ein Eis für 4€ sind einfach frech. Allerdings ist es im Süden sehr heiß und es gibt kaum Schattenplätze in der Anlage. Nach 2h war ich bereits am Ende meiner Kräfte und wenn man sich bei den Tiershows hinsetzen wollte, wurde man von der Sonne knusprig gebraten. Also haben sich alle in den Centimeter Schatten oben verkrochen.

Papageienshow Jungle Park Teneriffa

Die Shows sind leider auch nicht auf einem hohen Niveau. Highlight ist allerdings die Flugshow mit exotischen Greifvögeln. Das war schon ein Erlebnis, wenn so ein gefiedertes Geschöpf mit über einem Meter Flügellänge über Einen hinweg segelt. Am Eingang des Parkes sitzen ja Adler auf Balken angekettet – das hat mir überhaupt nicht gefallen! Vor allem in der knalligen Sonne.

Greifvogel Jungle Park Teneriffa

Papagei im Flug

Der Eintritt kostet übrigens 22€ pro Person ohne Bustransfer. Damit liegt er preislich unter dem Loro-Park. Leider spürt man das aber an allen Ecken. Auch den Tieren war es viel zu heiß und so haben die meisten irgendwo im Schatten gelegen. Ich hätte mich manchmal gern dazugelegt^^.

Erdmännchen Schatten Jungle Park Teneriffa

Lemur Jungle Park Teneriffa

Känguru

Denn wie gesagt Schatten ist dort rar. Ich hatte dooferweise auch keine Kopfbedeckung und mir deshalb einen ordentlichen Sonnenbrand auf der Kopfhaut zugezogen. Ansonsten war ich ja geschützt, aber das hatte ich leider nicht bedacht. Nehmt also unbedingt einen Sonnenhut mit, wenn ihr euch den Park angucken wollt.

Agame Jungle Park Teneriffa

bunter Vogel Jungle Park Teneriffa

Fazit: Zum Fotografieren ist die Anlage sehr schön. Für einen Erlebnisaufenthalt, der auch noch erträglich ist und durch verschiedene Serviceangebote Spaß macht, ist der Jungle Park nicht geeignet. Wenn ihr mal auf Teneriffa seid, dann besucht den Loro Park!! Zum Schluß zeige ich euch noch mein Lieblingstier des Parkes, weil es mich einfach zum Lachen gebracht hat ♥

Affe Jungle Park Teneriffa

Kennt ihr den Jungle Park?

signatur

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Mum
    16. Oktober 2016 at 14:06

    Danke für den guten und ehrlichen Bericht. Die unschönen Seiten nicht geschönt, dass mag ich so an dir. LG

  • Reply
    Marina
    19. Oktober 2016 at 17:44

    Ich muss ehrlich zugeben, ich fand auch den Loro Parque ziemlich scheiße. Zuviel Zeit, alles eine Riesenwerbeveranstaltung und die Orca Show war ganz deprimierend. Einzig die vielen Vögel und die Vogelshows waren toll.
    Deine Fotos sind aber echt super geworden.

    • Reply
      Sala
      22. Oktober 2016 at 9:15

      Ja, die Orca Show geht gar nicht! Aber im Gegensatz zum Jungle Park finde ich, kann man den ruhig einmal anschauen.

    Leave a Reply