Reviews

Self-Adjusting Complexion Primer

Urban Decay Self-Adjusting Complexion Primer

Urban Decay hat 4 verschiedene sogenannte Complexion Primer, die alle unterschiedlich wirken. De-Slick (leicht getönt und hilft vor allem bei fettiger Haut), Optical Illusion (lässt Poren und kleine Fältchen verschwinden), Urban Defense (transparenter Sonnenschutz, der gleichzeitig das Make Up langanhaltend macht) und Self-Adjusting, welchen ich mir gekauft habe. 33€ kostet das gute Stück und dafür bekommt ihr 28ml. Da der Primer aber super ergiebig ist, finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut im Rahmen.

Urban Decay Self-Adjusting Complexion Primer

Das Design finde ich für einen Primer opitmal: es ist schlicht, die Flasche angenehm schmal und leicht. Zur Dosierung habt ihr einen handlichen Pumpspender. Ich mag das immer lieber, als Tuben oder Tiegel, weil ich es hygienischer finde.

Ingredients: Isododecane, Dimethicone, Dimethicone Crosspolymer, Synthetic Fluorphlogopite, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Polyester-1, Water, Silica Dimethyl Silylate, Methicone, Ethylhexylglycerin, Tocopherol.[+/- (May Contain): CI 77891 / Titanium Dioxide, CI 77491, CI 77492, CI 77499 / Iron Oxides, Mica].

Was soll der Primer denn nun können?

Mikroverkapselte Pigment-Perlen sollen sich beim Auftragen selbstständig dem Hautton anpassen. Der Primer legt sich quasi auf die Haut, verbessert die Ebenmäßigkeit, verringert kleine Fältchen und sorgt für einen strahlenden matten Teint. In der Theorie ist es quasi wie Photoshop in flüssig *lol.

Urban Decay Self-Adjusting Complexion Primer Textur

Diese kleinen Pigmentkugeln kann man sehr gut sehen. Ansonsten ist der Primer zunächst weiß. Was mich allerdings verwundert hat, ist die Textur. Sie ist extrem leicht, also kein Gel, Serum oder Creme, sondern irgendwie fast wie Schaum. Das Tragegefühl ist also wirklich sehr angenehm, da man das Produkt quasi gar nicht spürt. Man benötigt dennoch recht wenig Produkt. Ich finde, man merkt die mattierende Wirkung bereits beim Einreiben, da es sich leicht stumpf anfühlt; das Auftragen fühlt sich daher irgendwie seltsam an. Wenn eure Haut also über den Tag oft nachfettet, dann ist dieser Primer ideal, um das abzumildern. Da meine Haut ja fast weiß ist, kann ich schwer beurteilen, ob sich der Primer bei dunklerer Haut wirklich farblich anpassen würde oder ob man dann wie ein Geist aussieht. Im Prinzip ist es ja egal, denn ihr tragt ja darüber eure Foundation auf.

Urban Decay Self-Adjusting Complexion Primer verrieben

Was ich auf jeden Fall bemerkt habe, ist dass mein MakeUp besser haftet und länger hält. Insgesamt mag ich auch den leichten Weichzeichnereffekt – es ist natürlich nicht wie Photoshop, aber schon einen Ticken ebenmäßiger. Für mich persönlich habe ich nur einen Kritikpunkt, nämlich da meine Haut recht schnell trocken wird und vor allem an der Nase das MakeUp schon mal Risse bekommt, hätte ich mir etwas mehr Pflege/Feuchtigkeit gewünscht. Allerdings wäre dann vielleicht das pudrige Finish flöten gegangen. Ich mag den Primer insgesamt ganz gern ♥ auch wenn er für meine Haut nicht 100%ig ideal ist und ich ihn daher nicht nachkaufen werde. Weitere Reviews findet ihr bei Emmy und  Kristelle.

Benutzt ihr Primer?

signatur

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    dissertation help | Dissertation Time
    20. November 2017 at 11:36

    I use a bit on a little area of my face and it did precisely what it said it would. My skin feels smooth; not sleek or dry. It offers light scope, so on the off chance that you have skin break out or skin inflammation scars you will require some concealer or establishment over best to help with scope however in the event that your skin is clear, it ought to do fine without anyone else as a fast one-advance item. Ideally I won’t break out and I can keep on using it.

  • Leave a Reply