Reviews

Slow Âge Nuit

Vichy Slow Âge Nuit

Vichy hat eine Neuheit im Sortiment und zwar die Slow Âge Nuit (Nacht) – regenerierende Creme und Maske, die ich zum Testen zugeschickt bekommen habe. Da ich eher ein Pflegemuffel bin, mag ich Nachtcremes sehr gern, denn die können ihre Arbeit tun, während ich schlafe. Was gibt es Besseres?^^ Slow Âge ist eine Pflegeserie von Vichy, die eine Augenpflege, eine Tagescreme für trockene Haut, und eine Tagespflege für alle Hauttypen beinhaltet. Neu hinzugekommen ist nun die passende Nachtcreme (ebenfalls für alle Hauttypen geeignet). Was soll das Schätzchen denn nun alles können laut Hersteller? Wie der Name bereits vermuten lässt, geht es darum den Hautalterungsprozess zu verlangsamen. Inwieweit dies mit einer Creme möglich ist, kann ich nicht beurteilen und finde ich auch schwer zu messen, schließlich weiß man ja nie, wie die Haut der Person ohne die Creme aussehen würde, wenn man sie nutzt. Aber bevor ich jetzt das Philosophieren beginne…

Vichy Slow Âge Nuit

Wie gesagt, die Creme soll den natürlichen Regenerationsprozess beschleunigen und gleichzeitig die Hautalterung verlangsamen. Feine Linien (man sagt zurecht nicht Fältchen) werden Nacht für Nacht aufgefüllt. Den Punkt lasse ich mal außen vor, da für mich nicht nachvollziehbar. Ich will euch auch keine Märchen auftischen und behaupten mit der Creme würde ich 10 Jahre jünger aussehen. Also, was kann sie noch? Sie spendet Feuchtigkeit und macht einen strahlenden Teint. Durch die Sauerstoffanreicherung wirkt die Haut frischer und erholter. Die Anwendung ist einfach: ihr tragt die „Creme“ abends auf euer gereinigtes Gesicht auf. Zusätzlich könnt ihr das Produkt auch als Maske verwenden, indem ihr 1x die Woche eine etwas dickere Schicht auftragt und diese 10 Minuten einwirken lasst.

Vichy Slow Âge Nuit

Ich habe bewußt „Creme“ geschrieben, denn die Konsistenz ist nicht wirklich cremig. Es ist eher eine Art Gel. Durch die Farbe dachte ich zuerst an Schmieröl *lol, aber der Vergleich ist auch  gar nicht so übel, schließlich soll etwas durchs Einschmieren verbessert werden und Verschleiß vermindert. Trotzdem habe ich mich zuerst erschrocken. Schauen wir mal auf die Inhaltsstoffe:

INGREDIENTS: AQUA / WATER – DIMETHICONE – GLYCERIN – PROPYLENE GLYCOL – NIACINAMIDE – ALCOHOL DENAT. – DIPROPYLENE GLYCOL – BIFIDA FERMENT LYSATE – CAFFEINE – SODIUM CHLORIDE – PEG/PPG-18/18 DIMETHICONE – TOCOPHEROL – CARAMEL – SODIUM BENZOATE – ADENOSINE – PHENOXYETHANOL – SCUTELLARIA BAICALENSIS ROOT EXTRACT – RESVERATROL – PARFUM / FRAGRANCE

Die beiden am meisten angepriesenen Wirkstoffe befinden sich leider an fast letzter Stelle. Resveratrol ist ein antioxidantiver Wirkstoff, den man zum Beispiel in Weintrauben oder Erdnüssen findet. Baicalin soll ebenfalls antioxidativ und entzündungshemmend wirken. Ansonsten fallen noch Caramel und Caffeine auf, daher wohl die Farbe, gleichzeitig sollen so auch Gerüche neutralisiert werden. Schade finde ich daher, dass dennoch Parfum zugesetzt ist. PEG ist natürlich auch nicht so toll.

Vichy Slow Âge Nuit

Wie beurteile ich nun das Produkt? Die Anwendung ist sehr angenehm, da sich das Gel leicht verteilen lässt. Die Haut fühlt sich hinterher aber etwas schmierig/ölig an. Da muss man sich erst dran gewöhnen. Das zieht dann aber über Nacht ein. Mein Haut ist insgesamt etwas weicher geworden und sie hat nicht mehr so viele trockene/schuppende Stellen, die ich leider im Winter habe vor allem auf der Nase.  Der Geruch ist auch speziell, aber nicht unangenehm. So eine Mischung aus hölzern und frisch, falls es das gibt^^. Da das Gel getönt ist, sieht man das natürlich auch im Gesicht, allerdings nur ganz zart, da ihr nicht viel Produkt benötigt. Die Ergiebigkeit ist ziemlich gut. Insgesamt ist es eine gute Nachtpflege mit ein paar Einschränkungen (Parfum, PEG, schmieriges Gefühl). Ob es die Haut wirklich ebenmäßiger und quasi jünger macht, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht sehe ich aus wie 16, wenn ich den Tiegel leer habe. Wir werden sehen. Meine Haut, die eher empfindlich ist, verträgt das Produkt aber sehr gut und ich werde es auch aufbrauchen. Reden wir mal über den Preis: für einen 50ml Tiegel zahlt man 23,99€. Das finde ich absolut ok, da es sich nur sehr langsam verbraucht. An meine bisherigen Lieblingsprodukte von Vichy (Minéral 89 und PURETÉ THERMALE Reinigungsfluid) reicht es aber nicht heran. Was denkt ihr?

Habt ihr die braune „Creme“ schon getestet?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply