Transparenz

Damit keine Unklarheiten aufkommen bezüglich meiner Kooperationen, möchte ich euch hier kurz die einzelnen Begriffe erklären, mit denen ich jeden Post entsprechend kennzeichne. Grundsätzlich gehe ich keine Kooperationen ein, die von mir verlangen, unehrlich zu sein. Ich sehe meinen Blog nicht als alleinige Werbetafel und ihr könnt gewiss sein, dass ich, wenn mir ein Produkt nicht gefällt, es auch sage bzw. die Kooperation ablehne. Nichtsdestotrotz wachsen mit der Größe des Bloges auch die Ansprüche und Ausgaben. Solange alles entsprechend transparent ist, denke ich, hat keiner ein Problem damit, wenn ein Blogger für seine Arbeit bezahlt wird.

 

PR-Samples: Diese Markierung bedeutet, dass mir die Produkte kosten-, aber auch bedingungslos zur Verfügung gestellt werden. Eine weitere Vergütung gab es nicht.

Anzeigen: Werbebanner, bei denen ich entweder durch Klicks oder Ansichten etwas verdiene.

Sponsored Post: Das bedeutet, ich habe dafür, dass ich einen Post über ein Produkt/eine Marke/einen Shop etc. veröffentliche, Geld bekommen. Meine Meinung wurde dadurch allerdings nicht gekauft!

Affiliate Links: Wenn ein Beitrag Links enthält, bei denen ich etwas verdiene, wenn ihr darüber etwas kauft, dann ist dies so vermerkt.

signatur